Ausgangspunkt aller Veränderungen ist immer der Mensch – auch in der Immobilienwelt

 Veränderungen können ganz unterschiedlicher Art sein. Häufig ist ihr Ausmaß sehr überschaubar. Wenn Sie z.B. Ihr Blumenbeet zu einem japanischen Ziergarten umgestalten. Dies entscheiden Sie selbst, entwickeln Pläne, suchen Pflanzen aus und wirken voller Euphorie an der Umgestaltung mit. Nach ein paar Wochen ist das Projekt abgeschlossen. Nur Sie und Ihre Nachbarn sind von der Veränderung unmittelbar „betroffen“. Sie haben nun weniger Arbeit mit der Gartenpflege und dennoch einen schönen Garten.

Häufig sind Veränderungen jedoch viel größer und umfassender. Die größten Veränderungen unserer Zeit bringt die Digitalisierung. Sie verändert unsere Kommunikation und gewohnte Abläufe. Sie ringt uns technisches Wissen ab und bietet im Gegenzug neue Medien, einen schnelleren Datenaustausch und schenkt uns vermeintlich Zeit.

Unser Team der Sparkasse Gütersloh-Rietberg sagt:
Besuchen Sie uns auf der Immobilia am 24. März 2019 von 11-17 Uhr in der Sparkasse Gütersloh-Rietberg, Konrad-Adenauer-Platz 1 in Gütersloh. Wir kommen gern mit Ihnen ins Gespräch!

… rund um die Immobilie.

Wir analysieren Ihre Energiekosten.

Auf Basis von Eckdaten zur eigenen Immobilie (Bauzeichnungen, drei Abrechnungen zum Energieverbrauch) führt Frau Brigitte Topmöller, Energieberaterin einen Energie-Check durch.

 

Beraten ist einfach …weil wir den Durchblick haben.

In der Immobilienwelt hat die Digitalsierung zu massiven Veränderungen geführt.
Sie schenkt uns Zeit,
denn wir kommunizieren nun viel schneller per Mail statt per Post.
Und Besichtigungen sind mittels eines virtuellen Immobilienrundgangs ganz bequem vom Sofa aus möglich.
…gern zeigen wir Ihnen ausgesuchte Immobilien.

 

 

Selbstverständlich steht auch das Baufinanzierungs-Team der Sparkasse Gütersloh-Rietberg wieder gerne bei Fragen rund um die Immobilienfinanzierung zur Verfügung. Daneben bieten die Beraterinnen und Berater eine Chancenprüfung zum aktuellen Thema „Baukindergeld“ an.

Denn einher mit der Digitalisierung geht ebenso die demographische Entwicklung.
Die Generation 50plus wächst und mit ihr die Ansprüche an das Wohnen im Alter. Nachfrageschwerpunkt bilden Immobilien, die diesen Bedürfnissen gerecht werden.
Und auch hier hilft die Digitalisierung, denn sie schafft Möglichkeiten, sich mit diesen Wohnbedürfnissen auseinander zu setzen bevor der Neubau entsteht oder die Bestandsimmobilie umgebaut wird.

Zu diesem Thema laden wir Sie herzlich ein unsere Ausstellung „Wohnen für Generationen“ zu besuchen. Hier präsentieren wir Ihnen Ideen und Tipps zum Bauen, die das Wohnen in jungen Jahren und im Alter erleichtern. Fünf Exponate vom schwellenfreien Hauseingang bis zum ergonomischen und komfortablen Bad machen das Thema erlebbar. Die Ausstellung finden Sie in der Sparkasse Gütersloh-Rietberg, Konrad-Adenauer-Platz 1 in Gütersloh vom 18. bis 24. März 2019.

Ein Besuch lohnt sich.